Archiv der Kategorie: Linux

Resize lvm/drbd

Vergrößern eines ext-Filesystems im laufenden Betrieb:

lvresize -L40G main/www1 (auf beiden Knoten)
drbdadm resize www1 (auf dem primary Knoten)

Jetzt wird die Bitmap neu syncronisiert, dauert also!

Wenn aufs im Einsatz: Gast-Server beenden, Partition aufs backup mounten und resize2fs /dev/drbd/www1 – ohne mount wird ein offline resize gemacht, das erfordert einen fsck und das dauert ewig.

Wenn aufs nicht im Einsatz ist kann direkt am Live-Server ein resize gemacht werden.

Elster und Java Verschlüsselung

Aufgrund der immer noch herrschenden Export-Regulierungen der USA wird bei der Installation von Java nur ein eingeschränktes Verschlüsselungsmodul mitgeliefert. Es gibt zwar eine automatische Update Funktion, die bei mir aber nie wirklich funktioniert….

Die typische Fehlermeldung beim Verbindungsaufbau mit dem ELSTER Server lautet „Die Verschlüsselungsleistung der installierten Java-Runtime (JavaVM) ist nicht ausreichend für den Einsaz der aktuellen ELSTER-Version. Um die Steuerdaten per ELSTER übertragen zu können, ist eine Aktualisierung der Java-Runtime notwendig.“.

Der manuelle Trick ist denkbar einfach, man muss nur die beiden jar-Files „local_policy“ und „US_export_policy“ im Ordner “ Programme/Java/JRE6/lib/Security“ durch eine Version mit starker Verschlüsselung ersetzen., die meisten Produkte die ELSTER einsetzen liefern passende Dateien bei der Installation mit. Bei der Software „Monkey Office/Monkey Bilanz“ von Prosaldo (Super Software und toller Support im Übrigen!) liegen die Dateien unter C:\Programme\ProSaldo\MonKey Bilanz 2010\Elster\JAVA1.6\jce.

Bulk Import von Usern nach Joomla

Bulk-Import von Usern in die Joomla Datenbank:

insert into jos_users (id , name , username , email , password , usertype , block , sendEmail , gid)
select id, company, kdnr, email, concat_ws(':',md5(concat(pass,md5('SALT'))), md5('SALT')), 'Registered', 0,0,18 from company
insert into jos_core_acl_aro (id, section_value, value, name)
select id, 'users', id, company from company
insert into jos_core_acl_groups_aro_map (group_id, aro_id)
select 18, id from company

Das Salt für das gehashte Passwort ist unschönerweise für jeden User gleich, anstatt dem festen String ‚SALT‘ kann auch eine Spalte aus der Tabelle verwendet werden.

Vorschaubilder und Wasserzeichen mit Image Magick

Erzeugen von Vorschaubildern fester Größe durch auffüllen mit einer Hintergrundfarbe und Einbindung eines Wasserzeichens. Die Orginalbilder liegen im Ordner raw/, die Thumbnails kommen nach resized/ und die Fullsize Daten nach full/.

#!/bin/bash
# Klappt auch mit Leerzeichen im Dateinamen!
BASE=$@
SRC=`basename "$BASE"`
TGT=${SRC%.*}".jpg"
echo -n "Processing $SRC";
convert "raw/$SRC" -resize 90x90 -background white -gravity center -extent 90x90 "resized/$TGT"
echo -n .
composite -watermark 5% -gravity center watermark_small.png "resized/$TGT" "resized/$TGT"
echo -n .
convert "raw/$SRC" -resize 800x800 "full/$TGT"
echo -n .
composite -watermark 10% -gravity center watermark.png "full/$TGT" "full/$TGT"
echo !

neue vServer bauen

Das hier wird vermutlich keinem weiterhelfen, da es sich auf meinen recht speziellen vServer/Cluster Setup bezieht.

1: Config für vServer anlegen

/usr/sbin/vserver <name> build -m skeleton --context <=letztes Byte der internen IP> --hostname <name>.rackport.net --interface eth1:192.168.x.x/24 --initstyle plain --
mkdir /vservers/_overlays/<name>
mkdir /vservers/_rootfs/<name>

Das Script /vservers/build.sh <name> <id> macht das alles in einem Rutsch.

Anschliessend nach Bedarf externe Interfaces anlegen (Verzeichnisse 3x für vlan3 und 4x für vlan4), rules Datei für Firewall anlegen/kopieren!

2. Overlay Device anlegen

  • lvcreate main -L5G -n<name>
  • Device Eintrag in drbd.conf anlegen
  • Disk Alias in /etc/udev/rules.d/99-diskalias.rules
  • drbd config reload
  • drbdsetup /dev/drbd/<name> primary -o (das -o = „force“ und fährt das Device auch bei fehlendem Peer hoch)
  • udevadm trigger
  • mkfs.ext3 /dev/drbd/<name>

3. Hostname vergeben:

Overlay Device mounten und /etc/conf.d/hostname bearbeiten: hostname=“wwwdev.rackport.net“